Sehen Sie, wo die Luftqualität nach der Böllerei besonders schlecht ist – auch vor Ihrer Haustür?

Dicke Luft nach dem nächtlichen Feuerwerk: In vielen Ballungsgebieten in Deutschland zeigten die Messwertstationen des Umweltbundesamtes (UBA) am Mittwochvormittag sehr hohe Feinstaubwerte an. „Die Luftqualität ist überall in den großen Metropolen schlechter“, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes mit Verweis auf die UBA-Daten vom Neujahrstag. Ein Blick auf die Werte der Messstationen bestätigt dies: In der Rhein-Main-Region oder im Ruhrgebiet, in Bremen und Hannover, München oder Nürnberg markierten dunkelrote Farbpunkte am Mittwochvormittag eine sehr schlechte Luftqualität, die vor allem auf erhöhte Feinstaubwerte zurück ging. 

Die Karte zeigt, wo die Konzentrationen bestimmter Schadstoffe wie etwa Feinstaub am Neujahrstag besonders hoch waren. Vor allem in Ballungsgebieten war die Luft schlecht. Eine interaktive Version der Karte finden Sie hier.

Qualm und Rauch zogen mangels Wind nicht ab

Zu den Raketen kam regional Windstille: So hat beispielsweise in Stuttgart die Kombination aus Wetterlage und Feuerwerk zu vielen Einsätzen der Feuerwehr wegen Fehlalarmen von Brandmeldern geführt. Qualm und Rauch seien nicht nach oben abgezogen, sondern hätten sich am Boden gestaut, erklärte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle. 

Gesundheitsgefahr

Besonders gefährlich für Kinder und Ältere: Tonnenweise Feinstaub durch Silvester-Feuerwerk erwartet

Das Umweltbundesamt (UBA) rechnete in einer Broschüre damit, dass pro Jahr rund 4200 Tonnen Feinstaub durch das Abbrennen von Feuerwerk ausgestoßen werden, der größte Teil davon in der Silvesternacht. Die Feuerwerksindustrie kritisierte diese Berechnung kürzlich als zu hoch und verwies auf eigene Messungen beim Abbrennen von Feuerwerk. Die Ergebnisse wolle man im Januar zunächst dem UBA und anschließend der Öffentlichkeit vorstellen, so der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI). Das UBA möchte die VPI-Messwerte prüfen.

Negativbeispiel: Die Grafik zeigt die Entwicklung der gemessenen Luftqualität an einer Station im Zentrum Hamburgs. Deutlich ist zu erkennen, wie der Graph zwischen Silvester und Neujahr in die Höhe geht.

Bei Feinstaub handelt es sich um kleinste Teilchen. Je nach Größe können diese nicht nur tief in Lunge und Bronchien, sondern auch ins Blut gelangen und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems hervorrufen. Extrem hohe Luftbelastung kann kleinen Kindern, Senioren, aber auch Asthmatikern und chronisch Lungenkranken akute Probleme wie Husten und Atembeschwerden bereiten.

Neu in Gesundheit

Neujahrsvorsatz

Endlich Nichtraucher: Mit diesen Tipps können Sie die Nikotinsucht bekämpfen

stern Reisewelten

Westeuropa Kreuzfahrt ab Hamburg mit All Inclusive ab 499 Euro

Tote und Hunderte Kranke

Die Entzauberung der E-Zigarette

NOT-AUFNAHME

Chemsex

Mehr Gefühle, Ausdauer – und Lebensgefahr: Was Sex auf Drogen so gefährlich macht

Fasten am Morgen

Werde ich wirklich dick, wenn ich das Frühstück ausfallen lasse?

Gut zu wissen

Trockene, spröde Haut im Winter? Ein Hautarzt verrät die besten Pflegetipps

Nikotinersatzpräparate im Check

Als Nichtraucher ins neue Jahr: "Ökotest" sagt, welche Helfer sinnvoll sind

Sport – aber richtig

"Kommt weg von der Waage": Hier verraten Fitnesstrainer ihre besten Motivations-Tipps

Fasten-Experte Frank Madeo

Gesundes Fasten: "Begrüße den Hunger wie einen Freund"


Pflegekräfte und Ärzte

Tausende unbesetzte Stellen – Personalnot in deutschen Kliniken immer schlimmer


Über das Leben und Sterben

Hirschhausen zu Besuch im Hospiz: "Das zweite Leben beginnt, wenn man kapiert, man hat nur eins"

Krebstherapien

Die wichtigsten Waffen der Medizin gegen Krebs

Selbstverteidigung

Drei ultimative Tricks für Frauen gegen Angreifer

Zahlenanalyse

Diagnose "Krebs" ist kein Todesurteil: Sieben erstaunliche Fakten über die Krankheit

Psyche

Weihnachtsdepression: Wenn die Feiertage gar nicht fröhlich sind – und was dagegen hilft

Familienschicksal

"Er braucht uns und wir brauchen ihn": Gökhan liegt im Koma – wie seine Eltern um ihn kämpfen

Gesundheitssystem

Amerikaner kaufen vermehrt Antibiotika für Fische – weil sie günstiger sind als ein Besuch beim Arzt

Gesundheit

Kann Mineralwasser schlecht werden – und wie erkennt man das?

Diäten im Check: Weight Watchers Online

Abnehmen mit Weight Watchers – funktioniert das?

Interview

Zwischen Stress und Bettennot – Arzt und Krankenschwester über die Arbeit in einer Notaufnahme

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Zusammenhängende Posts