Betrunkener entreißt Sigmaringer Apothekerin Arzneimittel

Vergangenen Mittwoch stahl ein 31-jähriger Mann Arzneimittel aus der Apotheke in der Georg-Zimmerer-Straße. Er überfiel danach zwei weitere Geschäfte in Sigmaringen.

Der Täter entriss der Apothekenmitarbeiterin ein Präparat aus der Hand und flüchtete damit. Anhand der Personenbeschreibung konnten Polizeibeamte während der Fahndung den Mann am Donauufer antreffen und kontrollieren.

Bei dem sichtlich unter Alkoholeinfluss stehenden 31-Jährigen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der rund 2,5 Promille ergab. Das Diebesgut konnte bei ihm aufgefunden werden, der Mann wurde nach Abschluss der Ermittlungen auf die Straße entlassen, berichtet das Polizeipräsidium Konstanz.

Im weiteren Tagesverlauf wurden Polizeibeamte zu zwei weiteren Ladendiebstählen gerufen, deren Zusammenhang mit dem ersten Fall später ersichtlich wurde. In einem Fall entnahm ein unbekannter Täter aus der Auslage eines Discounters in der Straße „In der Au“ eine Packung Bratwürste, öffnete die Verpackung noch im Laden und verspeiste dort mindestens eine Wurst. Ohne die Ware zu bezahlen, verließ der Unbekannte den Laden. Im anderen Fall bemerkte die Verkäuferin eines Einkaufsmarktes in der Friedrich-List-Straße, dass ein Mann in seinem Hosenbund Ware versteckt hatte, als er die Kasse passierte. Als sie ihn ansprach, flüchtete er, konnte jedoch von der Angestellten und einem Zeugen eingeholt und festgehalten werden.

Dem Unbekannten gelang es jedoch, sich aus dem Festhaltegriff zu befreien und zu entkommen. Hierbei verlor er einen Teil des Diebesguts. Im Rahmen der Ermittlungen konnten zwischenzeitlich auch die letzten beiden Taten dem 31-Jährigen zugeordnet werden. Er gelangt in allen drei Fällen zur Anzeige, zudem dürften mehrere Hausverbote auf den Mann zukommen.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Zusammenhängende Posts