Mit Fitness-Star Whitney Simmons: Intensives Zirkeltraining fürs Gym oder für zu Hause

Was für ein schöner Tag für ein Ganzkörper-Training – wenn du auch diesen Gedanken hattest, dann solltest du dir direkt zwei Gewichte schnappen und das neue Power-Zirkeltraining von Fitness-Influencerin Whitney Simmons ausprobieren.

Das Workout besteht aus fünf Übungen und ist als Zirkeltraining aufgebaut. Je nachdem, wie sehr du dich auspowern möchtest, kannst du also den Ablauf immer und immer wieder wiederholen.

So geht’s: Jede Übung besteht aus zehn Wiederholungen. Nachdem du alle fünf Übungen ausgeführt hast, machst du eine oder zwei Minuten Pause und beginnst von vorne.

Die Übungen Schritt für Schritt

Whitney benutzt für das Training zwei Kurzhanteln, du kannst stattdessen aber natürlich auch eine Kettlebell oder Ähnliches verwenden, oder das Gewicht ganz weglassen.

1. Lateral raise squat to front raise

Die erste Übung hat es direkt in sich. Squats sind nicht nur effektiv für Beine und Po, bei dieser Übung trainierst du auch deine Arme und Schultern.

Nimm in jede Hand eine Kurzhantel und stelle die Beine weiter als hüftbreit auseinander. Mache einen Squat und führe gleichzeitig die Arme seitlich nach oben bis zu den Schultern. Bleibe in der Squatposition. Achte dabei darauf, dass du das Gewicht auf deine Fersen verlagerst.

Dann führst du deine Arme von der Seite nach unten und anschließend ausgestreckt nach vorne und oben. Wenn du wieder hochgehst, nimmst du gleichzeitig auch die Arme wieder herunter.

2. Neutral grip curl to press to overhead tricep extension

Die zweite Übung legt den Fokus auf den Bizeps und Trizeps. Dafür nimmst du wieder einen hüftbreiten Stand ein und lässt die Beine dabei leicht gebeugt.

Dann machst du einen Bizepscurl und führst die Arme von da aus nach oben über deinen Kopf. Anschließend streckst du deine Unterarme nach hinten. Achte dabei darauf, dass deine Ellbogen eng am Kopf bleiben. Von dort aus führst du deine Arme den gleichen Weg wieder nach unten.

3. Dumbbell halo to static lateral lunge

Die dritte Übung konzentriert sich auf deinen Po, deine Abduktoren und die Schultern. Nimm dafür eine Sumosquat-Position ein und eine Hantel zwischen deine Hände.

Führe deine Hände mit der Hantel nach oben und mache eine kreisförmige Bewegung um deinen Kopf. Dann hältst du die Hantel auf Brusthöhe und verlagerst dein Gewicht auf dein rechtes Bein. Mache einen seitlichen Squat.

Wenn du zurück in die Mitte kommst, machst du wieder die kreisförmige Bewegung um deinen Kopf. Anschließend verlagerst du dein Gewicht auf dein linkes Bein und führst die Übung auf der Seite aus.

4. Lunge renegade row to jumping lunge

Für Übung Nummer Vier nimmst du die Hanteln in die Hände und machst einen Ausfallschritt. Das Gute: Lunges beanspruchen viele große Muskeln und verbrennen deswegen auch viele Kalorien.

Beuge in der Lunge-Position deinen Oberkörper nach vorne und führe mit beiden Armen eine Ruderbewegung aus.

Dann legst du die Hanteln ab, verschränkst die Hände vor der Brust und wechselst mit einem Sprung das Bein.

5. High plank hold to front raise

Für die letzte Übung legst du deine Gewichte beiseite und nimmst die hohe Plank-Position ein. Stelle dazu die Beine weiter als hüftbreit auseinander und lasse die Arme leicht gebeugt.

Dann streckst du abwechselnd deine Arme auf Schulterhöhe lang nach vorne aus.

Damit du bei diesem Zirkeltraining auch so richtig ins Schwitzen kommst, führst du jetzt alle fünf Übungen mit jeweils zehn Wiederholungen noch einmal nacheinander aus.

Annalena Lüthje

*Der Beitrag „Mit Fitness-Star Whitney Simmons: Intensives Zirkeltraining fürs Gym oder für zu Hause“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Zusammenhängende Posts