Gemeinsam schwitzen: Partner-Workout von Fitness-Influencerin MadFit

Kurze und knackige Livetime-Workouts sind das Markenzeichen der kanadischenFitness-YouTuberin MadFit.

Ihr Kanal, der mittlerweile über eine Millionen Abonnenten zählt, gleicht einem abwechslungreichen Fitness-Programm, das von Arm- oder Bein-Workouts über Cardio bis hin zu Stretching reicht.

Bei aller Anstrengung kommt bei Maddie aber auch das Vergnügen nie zu kurz. Sie gilt zum Beispiel als Begründerin der knappen, spaßigen ‚One Song Workouts‘, die den Puls innerhalb weniger Minuten ordentlich hochjagen.

Zuletzt postete sie ein 15-minütiges Partner-Workout, das den ganzen Körper herausfordert und neben Kraft vor allem Koordination benötigt.

So gehen die Übungen

Für das Workout brauchst du neben einem Trainingspartner lediglich je zwei Kurzhanteln.

Es handelt es sich um ein Zirkeltraining, das aus fünf Übungen besteht. Diese werden nacheinander jeweils 45 Sekunden lang ausgeführt, danach folgen 15 Sekunden Pause. Insgesamt werden drei Durchläuft absolviert.

1. Plank mit Abklatschen

Bei dieser Variante des Klassikers Plank befindet ihr euch gegenüber voneinander in der Plank-Position: Füße am Boden, Hände unterhalb der Schultern, der Körper bildet eine gerade Linie.

Jetzt klatscht ihr euch mit den jeweils schräg gegenüberliegenden Händen abwechselnd ab. Bleibt dabei die ganze Zeit über stabil im Core, indem ihr den Bauchnabel einzieht und den Po fest anspannt.

2. Abwechselnde Globet Squats

In der Ausgangsposition steht ihr etwas mehr als schulterbreit auseinander, die Zehen sind leicht nach außen gedreht. Greift mit beiden Händen eine Kurzhantel und platziert sie auf Brusthöhe.

Einer von euch beginnt damit, in die Kniebeuge zu gehen: Hüfte nach hinten schieben, Po fest anspannen und so weit wie möglich absenken. Anschließend in einer dynamischen Bewegung wieder aufrichten.

Sobald der erste Partner wieder aufrecht steht, führt der nächste Partner den Squat aus. So wechselt ihr euch bis zur nächsten Übung ab.

3. Abwechselndes Kreuzheben mit Rudern

Auch hier startet ihr etwas weiter als im schulterbreiten Stand mit nach außen gerichteten Zehen. Die Beine sind allerdings leicht gebeugt und der Rücken parallel im 90-Grad-Winkel zum Boden abgesenkt.

Greift mit jeder Hand eine Kurzhantel. Die Arme sind direkt neben dem Oberkörper angewinkelt, sodass die Gewichte etwas unterhalb der Brust liegen.

Erneut beginnt einer von euch beiden mit der Übungsausführung. Als Estes wird das Kreuzheben ausgeführt, indem die Hanteln kontrolliert Richtung Boden abgelassen werden.

Sind die Gewichte etwa auf Höhe des Fußgelenks angekommen, folgt das Aufrichten des Oberkörpers, indem Po und Oberschenkel fest angespannt und nach vorne gedrückt werden. Der Rücken bleibt dabei stets gerade.

Anschließend wird der Oberkörper kontrolliert wieder abgesenkt, bis die Hanteln wieder auf Fußhöhe sind. In einer Ruderbewegung – Kraft aus dem Rücken, Arme dicht am Oberkörper vorbeiführen – werden die Gewicht wieder in die Ausgangsposition zurückgeführt.

Erneut führt ihr das Ganze im Wechsel durch.

4. Abwechselnde Hammer Curls mit Schulterdrücken

Für diese Übung liegen die zwei Kurzhanteln in der Ausgangsposition – schulterbreiter Stand – locker neben dem Körper. Die Handflächen zeigen dabei nach innen.

Wie schon zuvor beginnt ein Partner. Mit den Muskeln im Oberarm wird ein Hammer Curl ausgeführt, indem das Gewicht Richtung Schultern gehoben wird.

Dort angekommen, wird die Kraft aus den Schultern mobilisiert und die Hanteln in gerader Linien nach oben gedrückt, bis die Arme fast komplett gestreckt sind. Die Hanteln langsam wieder komplett absenken.

Auch hier wechselt ihr euch wieder ab.

5. Sit Ups mit Russian Twists

Als Letztes steht eine Bauchübung auf dem Programm. Setzt euch gegenüber und winkelt die Beine an. Ein Partner stellt seine Füße zwischen die Beine des anderen, sodass ihr bequem zusammenrücken könnt.

Einer von euch fasst eine Kurzhantel mit beiden Händen und hält sie auf Brusthöhe vor dem Körper. Damit wird ein Sit Up ausgeführt, indem der Oberkörper kontrolliert auf den Boden abgesenkt und allein aus der Kraft der Bauchmuskeln heraus wieder aufgerichtet wird.

In der Zwischenzeit führt der andere Partner einen Russian Twist ohne Gewicht aus. Dabei wird der Oberkörper ein Stück abgesenkt, bis er mit den Beinen ungefähr ein V bildet.

Anschließend rotiert ihr mit dem Rumpf einmal nach links und einmal nach rechts. Die Bewegung sollte vollständig aus der Kraft der seitlichen Bauchmuskeln kommen, die Arme folgen der Bewegung lediglich.

Intensives Workout für jedes Fitness-Level

Mit dem Workout werden unterschiedlichste Körperpartien trainiert. Maddie kombiniert dabei Push- und Pull-Bewegungen, wodurch die Muskeln aus verschiedenen Winkeln arbeiten müssen und die Partner-Einheit besonders effektiv wird.

Auch wenn die Übungen auf den ersten Blick anspruchsvoll wirken, eignen sie sich für jedes Fitness-Level. Planks oder Globet-Squats gelten nämlich als optimale Anfänger-Übungen.

Außerdem kann die Intensität des Workouts anhand des Gewichts variiert werden. Greift lieber zu leichteren Hanteln und konzentriert euch darauf, die Übungen sauber auszuführen und den Wechsel zu koordinieren.

Laura Hindelang

*Der Beitrag „Gemeinsam schwitzen: Partner-Workout von Fitness-Influencerin MadFit“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Zusammenhängende Posts