Vielversprechenden Arzneimittelkandidaten könnten “ Stopp malaria-Parasiten, die in mehreren Stufen

Die Neugestaltung der Moleküle ursprünglich entwickelt zur Behandlung der Hautkrankheit psoriasis führen könnten, um ein wirksames neues Medikament gegen malaria, nach einem internationalen team von Forschern. Das team modifizierte a-Klasse von Molekülen namens pantothenamides deren Stabilität zu erhöhen bei Menschen. Die neuen verbindungen beenden Sie den malaria-Parasiten-Replikation in infizierten Menschen und übertragen werden, um Mücken, und sind wirksam gegen die malaria-Parasiten resistent gegen derzeit verfügbare Medikamente. Ein Papier beschreibt diese neue Klasse von modifizierten pantothenamides erscheint online September 18, 2019, die in der Fachzeitschrift Science Translational Medicine.

Malaria ist eine bedeutende Globale Gesundheitsproblem, mit rund 216 Millionen Fälle und 400.000 Todesfälle jährlich. Die tödlichste form der Krankheit wird verursacht durch den Parasiten Plasmodium falciparum, die auf den Menschen übertragen aus dem Stich einer infizierten Anopheles-Mücke. Weil viele die Plasmodium-Parasiten, die Resistenzen entwickelt haben, um die am häufigsten verwendeten Medikamente gegen Sie, es ist eine dringende Notwendigkeit für eine effektive neue Behandlungsmöglichkeiten.

„Wir haben für eine lange Zeit bekannt, dass pantothenamides sind sehr potent gegen die malaria-Parasiten, aber Sie instabil in biologischen Flüssigkeiten, weil ein Enzym clips Sie auseinander, bevor Sie handeln kann“, sagte Manuel Llinás, professor der Biochemie und molekularen Biologie und der Chemie an der Penn State und ein Autor des Papiers. „Unser team von Mitarbeitern, unter der Leitung von Koen Dechering an TropIQ Gesundheitswissenschaften und Joost Schalkwijk am Radboud University Medical Center in den Niederlanden, festgestellt, dass das ändern einer chemischen Bindung in einem pantothenamide Molekül verhindert das clipping, so dass es lebensfähig für die Verwendung als ein neues Malaria-Medikament.“

Das team fand heraus, dass die modifizierten pantothenamide Moleküle nicht nur störend für die Entwicklung des malaria-Parasiten während seiner asexuellen Wachstums phase im Blut, sondern verhindern auch die übertragung der sexuellen form der Parasiten aus menschlichem Blut für Mücken.

„Auch durch Verhinderung der übertragung von malaria-Parasiten von infizierten Menschen in Mücken, diese pantothenamides kann verringern die Chancen, dass Mücken wird ansteckend sein für andere“, sagte Llinás. „Es ist derzeit allgemein anerkannt, dass eine next-generation-Malaria-Medikamente müssen Ziel der Parasit auf mehreren Stufen sowohl eine Heilung der Erkrankung in einer infizierten Person, und verhindern die Ausbreitung auf andere.“

Llinás und Erik Allman, post-doc-Stipendiat an der Penn State in der Zeit der Forschung, untersucht genau, wie die vier stärksten Moleküle in der compound-Klasse töten die malaria-Parasiten. Konkret untersuchten Sie, wie diese verbindungen beeinflussen die Parasiten-Metabolismus während des Wachstums im menschlichen Blut.

Das team entdeckte, dass, weil die pantothenamide Molekül ähnelt dem essentiellen vitamin B5, es ist irrtümlich aufgenommen und metabolisiert durch die Parasiten. Dies führt zu der Bildung von molekularen Analoga, oder antimetabolites, die Abnahme des Parasiten die Produktion von acetyl-CoA, eine Verbindung, die entscheidend für Ihr überleben.

„Das Molekül hat einen Mechanismus der Aktion, die noch nicht vorher verwendet worden“, sagte Dechering. „Dies bedeutet, dass es keine Resistenz gegen das Medikament noch, und es ist wirksam gegen viele Formen der malaria. Da Parasiten Resistenz gegen malaria-Medikamente ist ein großes problem weltweit, sind wir sehr nah an einem Durchbruch.“

Zusammenhängende Posts