Entfernen von „zombie-Zellen“ lindert die Ursachen von diabetes bei fettleibigen Mäusen

Mayo Clinic Forscher und Ihre Mitarbeiter haben gezeigt, dass beim alternden Zellen—auch bekannt als „zombie-Zellen“—entfernt werden aus dem Fettgewebe von adipösen Mäusen, die schwere der diabetes und eine Reihe von deren Ursachen und Folgen, Rückgang oder verschwinden. Die Ergebnisse erscheinen in der Alternden Zelle.

Entzündung und Dysfunktion des Fettgewebes bewirken, dass einige der insulin-Resistenz bei übergewichtigen Menschen. In vielen Fällen, dass die Funktionsstörung verursacht wird, indem Sie zombie-Zellen, die bereits gezeigt haben, verantwortlich zu sein für die Bedingungen im Zusammenhang mit Alterung und Krankheiten, einschließlich Osteoporose, Muskelschwäche, Nerven-degeneration und Herzerkrankungen. Diese Zellen sammeln sich ebenfalls im Fettgewebe von adipösen und diabetischen Menschen und in der Maus.

In dieser Studie, die Forscher, die mit Hilfe gentechnisch veränderter Mäuse und Wildtyp (normal) Mäuse, entfernt zombie-Zellen zwei Arten: indem er genetisch-vermittelten Zelltod und durch die Verabreichung einer Kombination von senolytic Drogen. Senolytic Drogen selektiv töten alternden Zellen, aber nicht normale Zellen. Das Ergebnis: der Blutzuckerspiegel und die insulin-Sensitivität verbessert. Die Mäuse zeigten auch einen Rückgang der entzündlichen Faktoren und eine Rückkehr zu einem normalen Fett-Zell-Funktion.

Die senolytic Drogen auch aufgefordert, verbesserte Nieren-und Herz-Funktion, sind die beiden häufigsten Komplikationen von diabetes.

Zusammenhängende Posts