Fentanyl-Todesfälle vom „mexikanischen oxy‘ Pillen Arizona traf hart

Aaron Francisco Chavez geschluckt mindestens einem der Himmel blauer Pillen auf eine Halloween-party vor dem einschlafen für immer. Er wurde ein weiteres Opfer getötet, indem Sie eine Flut von illegalen fentanyl geschmuggelt, die von Mexiko in den Südwesten—eine profitable neue Geschäfte für die Drogenbanden, die hat ihn in den synthetischen Opioiden auf den top-spot für tödliche US-überdosierungen.

Die drei anderen auf der party in Tucson, fand auch die Pillen, die auch als „Mexican oxy“ und der Polizei durch gewunken Partygänger rettete Sie durch Verabreichung von Naloxon-überdosierung Umkehrung Medikamente. Aber die Behandlung kam zu spät für Chavez, starb im Alter von 19.

Die vier hielten Sie die Einnahme Oxycodon sind, eine viel weniger starke opioid-die Ermittler glauben. Der Tod von Chavez und viele andere, sagten Beamte, die illustrieren, wie Arizona und anderen südwestlichen Anrainerstaaten Mexiko haben sich zu einem hot spot in der nation fentanyl-Krise. Fentanyl-Todesfälle verdreifacht, in Arizona allein von 2015 bis 2017.

„Es ist das Schlimmste, was ich gesehen habe in 30 Jahren toll, dass es in den Familien“, sagte Doug Coleman, der US Drug Enforcement Administration special agent in charge of Arizona. „Der crack (Kokain -) Krise war nicht so schlimm.“

Mit viel Pillen und Pulver verkauft werden lokal von der Ankunft fentanyl-Sendungen, die sind auch verteilt rund um die USA, die Droge, die übertroffen hat, heroin-überdosis Todesfälle berührt hat alle Arizona demographischen Gruppen. Chavez‘ Familie sagt, er arbeite in einem restaurant als ein prep Koch mit träumt davon, ein Koch und versucht, Sie zu aktivieren sein Leben um nach dem dienen Gefängnis Zeit für einen Raub überzeugung.

Auch Soldaten, die in den Staat, die im letzten Jahr durch die Pillen, die gehen für $9 bis $30 je waren eine 17-jährige star der high school baseball-pitcher von einem Phoenix-Vorort und ein paar 19-jährige beste Freunde und Prominente ehemalige high-school-Sportler aus der Bergstadt Prescott Valley. Die Eltern von einem, Gunner Bundrick, sagte Ihr Sohn der Tod von Links „ein Loch in unseren Herzen.“

Knallende Pillen auf Partys „ist viel mehr verbreitet, als wir wissen“, sagte Yavapai County Sheriff ‚ s Lt. Nate Auvenshine. „Es gibt weniger Stigmatisierung, um eine Pille zu nehmen, als eine Nadel in Ihrem arm, aber eins von diesen Pillen kann genug fentanyl für drei Personen.“

Gestempelt mit „M“auf der einen Seite und „30“ auf der anderen, dass Sie Aussehen wie legitime, Oxycodon, die Pillen, begonnen, zeigt sich in Arizona in den letzten Jahren als das Sinaloa-Kartell neueste Medikament, sagte Tucson Police Lt. Christian Wildblood.

Das fentanyl, das getötet Chavez war unter 1.000 Pillen schlich über den Grenzübergang im letzten Jahr in Nogales, Arizona, eine Frau, die war bezahlt $200 tote Sie und gab beiden zu Chavez auf der party, nach Gericht Dokumente. Es ist unbekannt, wenn er eine oder beide.

An der gleichen Kreuzung im letzten Monat, US-Beamte Gaben Ihre größten fentanyl Büste immer fast 254 Pfund (115 Kilogramm) beschlagnahmt von einer Wagenladung Gurken, genug, um potenziell töten Millionen. Geschätzt bei $3,5 Millionen, die meisten war in form von Pulver und mehr als 2 Pfund (1 kg) wurde von Pillen.

Die Tabletten in den meisten Fällen sind hergestellt unter primitiven Bedingungen mit Pille Pressen, die online gekauft wird und die Menge an fentanyl, die in jeder Pille können variieren, Wildblood sagte.

„Es gibt keine Qualitätskontrolle“, sagte er.

Während die chinesischen Lieferungen wurden lange Zeit die Schuld für illegale fentanyl Eingabe der USA, Mexikos Armee im November 2017 vor einem rustikalen fentanyl-Labor in einem abgelegenen Teil von Sinaloa Staat und beschlagnahmten Grundstoffen, fertigen fentanyl und Produktion Ausrüstung—was darauf hindeutet, einige, nun wird es synthetisiert, die über die US-Grenze.

Die meisten fentanyl geschmuggelt aus Mexiko-rund 10 Prozent Reine und betritt, versteckt in Fahrzeugen, an den offiziellen Grenzübergängen rund um Nogales und San Diego, Customs and Border Protection Daten zeigen. Eine abnehmende Zahl von kleineren Sendungen mit der Reinheit von bis zu 90 Prozent noch in den US-in-Pakete aus China gesandt.

Obwohl 85 Prozent des fentanyl aus Mexiko beschlagnahmt wird an der San Diego Gegend Grenzübergänge, die US Drug Enforcement Administration 2018 National Drug Threat Assessment, sagte Anfälle haben, stieg an der Arizona – Grenze und anderswo rund um den Staat.

DEA Statistiken zeigen Arizona fentanyl-Sicherstellungen stieg auf 445 Pfund (202 kg), einschließlich 379,557 Pillen, in dem das Geschäftsjahr endet im Oktober 2018, bis von 172 lbs (78 kg), einschließlich 54,984 Pillen, die während der vorangegangenen 12-Monats-Zeitraum.

Das Sinaloa-Kartell die Fähigkeit zur Rampe herauf seine eigene Produktion von fentanyl und beschriften Sie Sie mit Oxycodon zeigt die Gruppe Geschäftssinn und warum es noch unter den weltweit top-kriminellen Organisationen, trotz der überzeugung in New York in dieser Woche von Kartell, kingpin Joaquín „El Chapo“ Guzman Loera, Coleman sagte.

Seanna Leilani Chavez, Links, lächelt, als Sie verbringt viel Zeit mit Athena Chavez, 2, die Schwester und die Tochter von Aaron Francisco Chavez jeweils an einem Schrein für Aaron in das Haus der Familie Mittwoch, Feb. 6, 2019, in Tucson, Ariz. Aaron Chavez starb an einer fentanyl-überdosis im Alter von 19 Jahren. (AP Photo/Ross D. Franklin)

„Wenn Sie sehen, einen Markt für Ihre Sachen, Sie machen es und bringen es“, sagte er.

Die Centers for Disease Control and Prevention, sagt fentanyl ist jetzt die Droge beteiligt, in der die meisten tödlichen überdosierungen in den USA, mit Todesfälle durch synthetische Opioide, einschließlich fentanyl springen mehr als 45 Prozent ab 2016 auf 2017, wenn Sie entfielen einige 28,000 von etwa 70.000 Todesfällen durch überdosierung von allen Arten.

Fentanyl beteiligt war auch mehr als jede andere Droge in den meisten Todesfällen durch überdosierung in 2016, das Jahr der pop-Künstler Prince starb nach der Einnahme von gefälschten Vicodin geschnürt mit fentanyl. Heroin war verantwortlich für die meisten Drogen-überdosis sterben jedes der vier Jahre zuvor.

CDC-zahlen für Arizona zeigen die landesweiten Todesfälle im Zusammenhang mit synthetischen Opioiden ohne Methadon, weitgehend von fentanyl, stieg von 72 im Jahr 2015 auf 123 im Jahr 2016-und dann sprunghaft auf 267 im Jahr 2017.

In der ersten Bundes Verurteilung seiner Art in Arizona, verknüpft ein Tod zur Verteilung von Drogen, eine Frau aus einem Phoenix-Vorort im letzten Jahr bekam 12 Jahre Gefängnis für den Verkauf von fentanyl-Tabletten, tötete eine 38-jährige Arizona man.

Und in Tucson, Chavez‘ Angehörigen sich Wundern, warum die Frau beschuldigt, die Pillen über die Grenze angeblich beschlossen, Sie aus der hand auf der party, zu sagen, Sie waren Percocet enthält Oxycodon und paracetamol, und „etwas anderes,“ nach Gericht Dokumente.

Die Frau, Jocelyn Sanchez, verweigert zu beschreiben, dass Art und Weise und war beauftragt mit dem Transport und der übertragung von Betäubungsmitteln. Ihr Anwalt, Joel Chorny, ging um den Fall zu diskutieren.

Den Spitznamen „Sonny Boy Chavez war das Dritte von 10 Kindern geboren, Leslie Chavez, der gebracht wurde, um die USA als ein Kleinkind und deportiert zurück nach Mexiko im vergangenen Jahr, zwei Monate, bevor er starb. In einem Telefon-interview, Sie sagte, die mexikanischen Beamten angeordnet zu haben, Ihr Sohn ist Körper über die Grenze gebracht, um Sie zu verabschieden.

Sie sagte, Sie habe „gehört, wie diese Pillen wurden Menschen zu töten“, aber nie gedacht, dass es passieren würde, zu einem Ihrer Kinder.

Chavez hatte eine 2-jährige Tochter und trotz seiner Raub überzeugung „wurde versucht, um sein Leben zusammen, er versuchte, gut zu sein“ für das Kleinkind, sagte seine Schwester Seanna Leilani Chavez.

Der Händler, sagte Sie, sind nur daran interessiert, Gewinne.

„Sie werden verkaufen Sie ein Gift ist, Ihr Geld zu nehmen, und nicht zweimal darüber nachdenken, wie Sie sein könnte, jemanden zu töten, Sohn, Vater, Bruder oder Enkel“, sagte Sie.

Zusammenhängende Posts