Wasser mit hohen Eisen-Gehalt ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für das auftreten von schwarzen Flecken auf zahnbelag

Forscher der Oralen Mikrobiologie Gruppe des CEU Cardenal Herrera-Universität (Valencia, Spanien) veröffentlichten die Ergebnisse Ihrer Studie zu den wichtigsten Risikofaktoren für das auftreten von schwarz-gefärbte Flecken auf Zahnfleisch-benachbarten dentalen plaque in der Zeitschrift Scientific Reports. Der hohe Gehalt an Eisen und der hohe pH-Wert des Wassers, das verbraucht wird, und Speichel statistisch gesehen zu den wichtigsten Faktoren in Bezug auf das Aussehen dieser schwarzen Flecke unter all jenen studiert, die durch die CEU-UCH Forscher.

Der UCH-CEU-Forscher werteten insgesamt 94 Fälle von Patienten aus 10 Zahnkliniken zu den Provinzen Valencia und Castellón. Mehr als die Hälfte hatte bereits die äußere schwarze Pigmentierung auf Ihren Zahnschmelz an, und die andere Hälfte nicht. Ihre hygiene-Gewohnheiten – wie die Art der Zahnbürste und Bürsten Frequenz – und Ihre Essgewohnheiten – naschen zwischen den Mahlzeiten, das trinken aus Flaschen oder Leitungswasser, Rauchen oder regelmäßig konsumieren Getränke mit Koffein – bewertet wurden die mit Umfragen. Ihre Allgemeine Mundgesundheit status wurde außerdem eine Analyse auf der Grundlage der Bewertung der Anzahl der Zähne mit Karies, fehlende, oder die war verschlossen, ebenso wie das Vorhandensein oder das fehlen davon von Parodontose oder Zahnfleischbluten. Des weiteren wurden Chemische Analysen wurden durchgeführt auf alle der dental-plaque-und Speichelproben von den Menschen, die nahmen an der Studie Teil, sowie das Wasser, das Sie regelmäßig konsumiert werden: aus dem Wasserhahn, osmosed oder Flaschen.

Laut Chef-Forscher für die CEU-UCH Oral Micobiology Gruppe, Verónica Veses, unter die Ergebnisse, drei Risiko-Faktoren, die sich als statistisch signifikant in Bezug auf das auftreten von schwarzen Flecken auf zahn-plaque: regelmäßig verbrauchen Wasser mit dem hohen Eisengehalt, der Konsum von Wasser mit einem hohen pH-Wert, oder mit Speichel mit hohem pH-Wert. „Deshalb ist eine der wichtigsten Empfehlungen für Menschen, die haben schwarze Flecken auf Ihren Zähnen ist, zu trinken Mineralwasser anstelle von Leitungswasser oder osmosed Wasser“, sagt Sie.

Nach den Ergebnissen der Verbrauch dieser zwei Arten von Wasser im Vergleich zu Mineralwasser erhöht die Wahrscheinlichkeit des Leidens schwarze Pigmentierungen um das dreifache. In Bezug auf den Dritten Risikofaktor, hohe Speichel-pH-Wert, schließen die Forscher, dass die Gewohnheit der naschen zwischen den Mahlzeiten kann verringern das auftreten von schwarzen Flecken, da es hilft, senken Sie den pH-Wert des Speichels.

Nicht-signifikante Faktoren

Im Gegensatz zu diesen drei hervorgehobenen Risikofaktoren, die das Studium Regeln, die sich aus dem Einfluss von Tabak, Konsum von Eisen-Nahrungsergänzungsmittel oder Getränke mit Koffein das auftreten von schwarzen Flecken auf zahnbelag. Die Bürsten Frequenz oder die Art der Zahnbürste verwendet wurden auch nicht signifikante Faktoren für die Bestimmung der Gefahr, diese dunklen Pigmentierungen aus, die auf die Zähne. „Dies ist, weil diese Flecken sind in der Eisen-Basis, die ist, warum Ihre Anwesenheit ist mehr in direktem Zusammenhang mit hohen Eisen-und pH-Werte, sowohl in Speichel, als in dem Wasser, das verbraucht wird, als die hygiene-Gewohnheiten“, erklärt der Arzt Einschnitte.

Zusammenhängende Posts