Kaschmir-Früchte-Curry – vegan

Zutaten für 2 Portionen

Für das Curry

  • 120 g Vollkorn-Basmatireis – gründlich spülen
  • 200 g Baby-Ananas (Nettogewicht) – würfeln
  • 150 g Papaya (Nettogewicht) – entkernen und in 1-cm-Stücke schneiden
  • 100 g Tempeh – in 4 cm lange und 0,5 cm dünne Scheiben schneiden
  • 2 EL Cashewkerne – rösten und grob hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 150 ml Kokosmilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL fein geriebener Ingwer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 TL Xylitol (Zuckeraustauschstoff)
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Korianderpulver
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Garam Masala
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL fein geschnittener Koriander

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten

Den Reis mit 250 ml Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und abgedeckt ca. 40 Min. garen.

Den Tempeh in einer fettfreien Pfanne beidseitig jeweils 2 – 3 Min. braten, aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

Das Kokosöl in der Pfanne erhitzen und den Ingwer darin andünsten. Dann vom Herd nehmen und alle Gewürze – ausser Koriander, Salz und Pfeffer – in die Pfanne geben, umrühren und mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen.

Die Pfanne wieder auf den Herd stellen, aufkochen lassen und leicht salzen. Die Ananas dazugeben und ca. 5 Min. leicht köcheln lassen.

Kurz bevor der Basmatireis bereit ist, die Papaya und den Tempeh in die Sauce geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals aufkochen lassen.

Das Kashmir-Früchte-Curry mit Koriander und Cashewkernen bestreuen und zusammen mit dem Reis geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 612 kcal
  • Kohlenhydrate: 66 g
  • Eiweiss: 11 g
  • Fett: 32 g

Quelle: Den ganzen Artikel lesen

Zusammenhängende Posts